Die Wirkung

 

ARPOLITH optimiert die Bedingungen in Reithallen und auf Außenplätzen effektiv, schnell und nachhaltig. Das Granulat aus vulkanischen Gesteinsmehlen, Sanden und mineralischen Zuschlägen wird einfach auf dem Reitsand ausgestreut und anschließend untergemischt, zum Beispiel mit einem Reitbahnplaner.

 

Im Sand speichert ARPOLITH Wasser bis zum 30fachen seines Eigengewichtes, das wieder abgegeben wird, wenn der Sand trockner wird. Was viele Tage dauern kann.

 

ARPOLITH verzahnt sich mit dem Sand, die Sandkörner werden regelrecht in das Granulat eingebettet, so dass eine homogene Tretschicht entsteht.

Schon nach kurzer Zeit ist ARPOLITH nicht mehr zu sehen, die Wirkung jedoch bleibt für ungefähr zwei Jahre erhalten. Staub entsteht kaum noch, der Reitboden bleibt gleichmäßig feucht, er wird elastisch und trittsicher und schont so die Gelenke der Tiere.

 

Je nach Dicke der Trittschicht empfehlen wir,

200 bis 300 g ARPOLITH pro Quadratmeter in den Sand einzumischen, 200 g bei Tretschichten bis 6 cm Dicke,

für alles, was darüber hinausgeht, sollten 300 g/m² verwendet werden.

Das Wasserspeicher-Granulat für perfekte Böden

Wirkungsweise               Unternehmen                 Kontakt                   Impressum                    Presse/Media              Partner                home